Legespiel Penta-Tri

Legespiel Penta-Tri

Beschreibung des Spiels

Penta-Tri (B. SCHWEITZER, Mathematiklehrer und Mitglied der IPP)
Aufbauend auf der Polyomino - Idee von SOLOMON GOLOMB (1953), entwickelte der deutsche Puzzle -Collektor BERNHARD SCHWEITZER 1998 eine flache Ausführung eines Pentomino Spieles, sein Penta-Tri.
Hierbei gilt es, 12 verschiedene Formteile (es gibt nur diese 12 !), aufgebaut aus 5 quadratischen Untereinheiten, in drei Lagen mit identischen Aussparungen zu legen, wobei es in dieser vorgegebenen Kastengrö├če nur diese beiden Möglichkeiten gibt. Die im linken Kastenteil enthaltenen 12 Pentomino - Teile sollen in den rechten Kastenteil eingeräumt werden. Es gibt für diese dreilagige Anordnung nur diese beiden Lösungen, die durch den Kasten Vorgegeben sind.