Legespiel Triolo

Legespiel Triolo

Beschreibung des Spiels

TRIOLO Autor: Hanns-Helmut Lüders
TRIOLO ist ein Schiebespiel in Dreiecksformat. Es besteht aus einem gleichseitigen Dreieck als Spielfläche, 3 braunen und 6 hellen Rauten sowie 5 hellen gleichseitigen Dreiecken. Die 7. helle Raute ist ein Reservestein. Er wird zu Beginn des Spieles vom Feld genommen. Die Spielsteine werden in die Grundstellung gelegt. Ein Zug bedeutet das Bewegen, Schieben eines Spielsteines. Drehungen von Spielsteinen sind nicht erlaubt.
TRIOLO für einen Spieler:
Ziel des Spieles ist es die drei dunklen Rauten zu einem Sechseck zusammenzuschieben. Es gibt zwei mögliche Positionen des Sechsecks.: Lösung I mit 21 Zügen und Lösung II mit 27 Zügen.
TRIOLO für zwei Spieler:
Gespielt wird in einer Serie von mindestens drei Spielen. Die Spieler legen zu Beginn die Anzahl der Spiele fest. Das Losbestimmt den Spieler des ersten Zuges. Anschlie├čend wird abwechselnd gezogen. Führt ein Spieler den direkt vorangegangenen Zug seines Gegners in umgekehrter Richtung aus, so erhält der Gegner dafür einen Punkt. Zieht ein Spieler einen der drei dunklen Spielsteine, so darf er maximal noch zwei weitere Züge ausführen oder darauf verzichten. Ziel des Spieles ist es, die Endstellung eines Sechseckes aus Lösung I oder II zu erreichen. Der Spieler, der die Lösung I fertig stellt, erhält 5 Punkte, der, der die Lösung II fertig stellt 10 Punkte. Gewinner einer Serie ist der Spieler mit der höchsten Punktzahl.